Wartungsarbeiten



Warum sind Wartungsarbeiten an Heizungsanlagen notwendig ?

 

Wenn technische Anlagen und Geräte nicht rechtzeitig d.h. nach Angaben der Hersteller gewartet werden, sind die sichtbaren Folgen die wir täglich erleben,  teure Reparaturen, unerwartete Ausfälle und vorzeitiger Verlust der Geräte. Diese Unannehmlichkeiten sowie teure Reparaturkosten  lassen sich durch qualifizierte  Wartungsarbeiten vermeiden.

  1. Kalk
  2. Gaswartung
  3. Ölwartung
  4. Optimale Hilfe

 


1. Kalk

Wenn man bedenkt dass wenige mm Kalkschicht wirken wie eine Isolierschicht, dann wird klar, daß sich der Energieverbrauch schnell um 10 bis 20 % erhöht. In diesem Fall hätte sich eine regelmäßige Entkalkung wirklich  gelohnt. Normalerweise wären diese 2 teuren Edelstahl- Boiler nicht mehr zu retten und müssten ausgetauscht werden. Dass der Kalk so wie hier schön zu sehen, Sandförmig ausgebracht werden kann, ist nur mit einem Kalkbehandlungsgerät zu erreichen.

In unserem Gebiet lohnt es sich dass Boiler zwischen 3 und 5 Jahren regelmäßig entkalkt werden. Da es von der Bauart sehr unterschiedliche Boiler gibt, kann die Entkalkung auf mehrere Arten gemacht werden. Am einfachsten ist es wenn der Boiler eine Reinigungsöffnung hat. Ansonsten wird der Kalk mit Entkalkungsmittel voll oder teilweise aufgelöst. Am schnellsten rechnet sich die Entkalkung für Elektroboiler, da diese bei entsprechender Verkalkung einen viel höheren Energieverbrauch haben.

Den Kalk den wir aus diesem Boiler rausgeholt haben, hatte kein Kalkbehandlungsgerät. Das ist für die meisten Boiler das Ende.

Sie wissen schon: Diese Anlage hatte ein Kalkbehandlungsgerät.

Sie wissen schon: Diese Anlage hatte kein Kalkbehandlungsgerät.

Noch fragen ? Rufen Sie an wir beraten Sie gerne.


 

2. Gaswartung

Achtung:

Hier sehen Sie ein relativ neues modernes Gas- Brennwert Heizgerät das mehrere Jahre nicht gewartet wurde. Die Reparaturkosten die durch eine Wartung zu 100 % vermeidbar gewesen wären,  übersteigen die Wartungskosten um ein mehrfaches. Wenn Wasser über die Gasarmatur bzw. die Elektrik läuft, muss das Gerät komplett ausgetauscht werden, weil die Betriebssicherheit nach der Reparatur nicht mehr gewährleistet ist. Von der Sicherheit vor der Reparatur wollen wir erst gar nicht reden. Wir möchten in so einem Haus jedenfalls nicht wohnen, das ist definitiv zu gefährlich. 

 

 

Ein anderes Gasgerät, auch nicht gewartet. Durch austretende Abgase große Reparatur, gleich wie im oberen Bild.

 

 

So haben die oben sichtbar verschmolzenen Teile einmal ausgesehen und würden sie bei einem ordentlich gewarteten Gerät immer noch aussehen.

 

 

Diese verschlissene Brennkammerdichtung auszuwechseln, ist ein Teil der Wartungsarbeit. Wenn das nicht gemacht wird sind teure Reparaturen die Folge davon, mit ungewissen technischen Risiken für die Bewohner im Haus.

Da blutet einem Service- Monteur das Herz, wenn er  die Brennkammer in einem solchen Zustand vorfindet.

Mit der regelmäßig fachgerecht durchgeführten Wartung ließen sich die unnötigen Reparaturen, Umweltbelastungen und Gefahren die von solch einem Gas- Heizgerät ausgehen vermeiden.


 

3. Ölwartung

Auch hier wieder der Klassiker. Nicht gereinigter Ölbrenner mit der Folge von vermeidbarem Arbeits-Einsatz am Sonntag. Auch die zusätzlichen vermeidbaren Umweltbelastenden Abgase sollten es uns Wert sein, notwendige Wartungen durchführen zu lassen. Geld gespart wird auch nicht da die Anlage so natürlich mehr Öl verbraucht. 

Bei diesem Ölkessel sind die Rauchgaszüge komplett zu uns sind nur noch mit großem Aufwand zu reinigen. Geld wurde nicht gespart da dies die gleichen nagativen Auswirkungen hat wie oben beim Ölbrenner. Da hier auch CO entstehen kann das durch den Schornstein nicht mehr abgeführt wird, kann der Aufenthalt in dem Heizraum z. B. bei Basteln oder Wäsche aufhängen recht gesundheitsgefährlich werden. Es droht Vergiftungsgefahr. Das lohnt sich in keinem Fall. 


4. Optimale Hilfe

Um all diese Nachteile so gut wie möglich zu verhindern, bieten wir Ihnen unseren  professionellen Service:

Wartungsarbeiten:

 

Unsere Monteure werden Innerbetrieblich, in Handwerkskammerschulungen, sowie in Werksschulungen fortlaufend auf den neuesten technischen Stand geschult.

Zudem setzen wir auf modernste Werkzeuge und Meßgeräte sowie auf einen mit Ersatzteilen bestens ausgestatteten Fuhrpark. Dadurch sind wir in der Lage, unseren Kunden bestmöglich bei Störungen, Wasserschäden und Reparaturen schnell und kosteneffizient zu helfen.

 

Hier ein kleiner Einblick in die Service- und Montagefahrzeuge unseres Teams:

Jeder Monteur hat " sein " Fahrzeug das auf die Bedürfnisse seines Tätigkeitsfeldes speziell eingerichtet wird und nur von ihm gefahren wird.

 

Moderne Messtechnik- Geräte sorgen für eine hohe Arbeitsqualität.

 

 

TOP-SERVICE - Ihr kompetenter Partner für Heizung und Sanitär - TOP SERVICE